BMW DIESEL MIT MEHRSTUFIGER ABGASREINIGUNG UND DIESELRÜCKNAHMEVERSPRECHEN*.


Wir sind überzeugt von unseren Dieselmotoren.

 

Viele Kunden sind aufgrund der aktuellen Diskussion rund um das Thema Diesel verunsichert. Mit einem BMW Diesel aus der aktuellen Modellpalette können Sie beruhigt sein: Dank eines mehrstufigen Abgasreinigungssystems sind diese heute schon sehr emissionsarm**. Von unseren Dieselmotoren sind wir so überzeugt, dass wir Ihnen das BMW Diesel-Rücknahmeversprechen* geben.

 

Im Fall der Fälle: Einfach umsteigen.
Sollten während der vertraglichen Leasingzeit Fahrverbote in einer Gemeinde innerhalb eines Radius von 100 km um Ihren Erstwohnsitz oder um Ihre Arbeitsstätte eingeführt werden, die wider Erwarten Ihr Fahrzeug betreffen, können Sie als Kunde*** eines geleasten BMW Diesel beruhigt sein. Für Ihren BMW greift in diesem Fall das BMW Diesel-Rücknahmeversprechen. Sie können auf ein vergleichbares Modell der BMW Group umsteigen. Als Alternative zum Leasing bieten wir Ihnen im Rahmen des BMW Diesel-Rücknahmeversprechens die Möglichkeit, eine Anschlussfinanzierung abzuschließen.

 

Attraktiver Vorteil.
Das BMW Diesel-Rücknahmeversprechen* erhalten Sie beim Abschluss eines Leasingvertrags für alle BMW Neu- und Vorführwagen. Der Leasingantrag muss in dem Zeitraum vom 15.03.2018 bis 30.06.2018 gestellt werden.

 

Das Wichtigste in Kürze.
Das BMW Diesel-Rücknahmeversprechen* greift, wenn eine Gemeinde in Ihrem Lebensumfeld ein Fahrverbot für Dieselfahrzeuge anordnet. Dieses Fahrverbot muss während der Laufzeit des Leasingvertrages in Kraft treten und für Ihren geleasten BMW gelten. Als Fahrverbot gilt, wenn die Einfahrt einmalig an einem Wochentag (Werktag, Sonn- und Feiertage) in ein Gebiet, zum Beispiel in eine Stadt, untersagt wird.

 

Pure Fahrfreude und eine Absicherung gegen ein Fahrverbot sind kein Widerspruch. Finden Sie jetzt Ihren neuen BMW Diesel – ganz egal ob BMW Neuwagen oder Vorführwagen.

* Das BMW Diesel-Rücknahmeversprechen gilt, wenn die folgenden Voraussetzungen kumulativ erfüllt sind: Eine Körperschaft des öffentlichen Rechts ordnet nach der Grundsatzentscheidung des Bundesverwaltungsgerichts vom 27.02.2018 ein Fahrverbot ausschließlich für Dieselfahrzeuge zum Zwecke der Luftreinhaltung innerhalb einer Gemeinde im deutschen Bundesgebiet an. Das Fahrverbot tritt während der Laufzeit des Leasingvertrages in einer Gemeinde in einem Radius von 100 Kilometern um den melderechtlichen Erstwohnsitz oder die Arbeitsstätte des Leasingnehmers in Kraft und das vertragsgegenständliche Fahrzeug ist von dem Fahrverbot betroffen. Der Leasingnehmer schließt einen mit dem bisherigen Leasingvertrag vergleichbaren Anschlussvertrag über ein Fahrzeug der Marke BMW oder MINI bei der BMW Bank GmbH, Heidemannstraße 164, 80939 München ab. Als Fahrverbot gilt, wenn einmalig an einem Wochentag (Werktage, Sonn- und Feiertage) die Einfahrt in ein Gebiet untersagt wird. Als ein vergleichbarer Anschlussvertrag gilt ein Leasingvertrag, der im Vergleich zum bisherigen Leasingvertrag einen maximal um 15 % geringeren Fahrzeug-Grundpreis vorsieht, oder ein Finanzierungsvertrag, der den gleichen oder einen höheren Fahrzeug-Kaufpreis im Vergleich zum Fahrzeug-Grundpreis des bisherigen Leasingvertrages vorsieht. Dieses Angebot ist innerhalb des Aktionszeitraumes vom 15.03.2018 bis 30.06.2018 bei Neufahrzeugen und Vorführwagen der Marke BMW verfügbar. Die Konditionen des Anschlussvertrages (Leasingentgelt, Laufzeit, Laufleistung des Leasingfahrzeuges etc.) richten sich nach dem durch Leasing oder Finanzierung zu finanzierenden Fahrzeug sowie nach den zum Zeitpunkt des Abschlusses des Anschlussvertrages bei der BMW Bank GmbH, Heidemannstraße 164, 80939 München, für derartige Leasing- und Finanzierungsverträge allgemein gültigen Konditionen und Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für weitere Bedingungen und Informationen zum BMW Diesel-Rücknahmeversprechen fragen Sie Ihren BMW Partner.

** Dank des geringen NOx-Ausstoßes sicherte sich BMW den ersten Platz beim Eco-Test (ADAC-Pressemeldung vom 20.08.2017). "auto motor und sport" ermittelte für die neue BMW 520d Limousine auf einer 275 Kilometer langen Testrunde ausgezeichnete Stickoxidwerte im Realbetrieb: 28 mg/km NOx-Emission. Getestet wurde die BMW 520d Limousine mit 8-Gang Steptronic (Modelljahr 2017). (Quelle: ams, Ausgabe 17 und 18/2017.) Kraftstoffverbrauch BMW 520d Limousine mit 8-Gang Steptronic in l/100 km (innerorts/außerorts/kombiniert): 5,3/4,2/4,6; CO2-Emissionen in g/km (kombiniert):121. Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch und CO2-Emissionen wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren VO (EU) 715/2007 in der jeweils geltenden Fassung ermittelt.

*** Das Angebot gilt für Kunden, die innerhalb des Aktionszeitraums vom 15.03.2018 bis 30.06.2018 einen Leasingvertrag mit der BMW Bank GmbH, Heidemannstraße 164, 80939 München über einen Neuwagen oder einen Vorführwagen der Marke BMW abschließen.

 

 

Mehr Know-how. Weniger Emissionen.


Die BMW Dieseltechnologie.

 

BMW Dieseltechnologie. Mehrstufige Reinigung.


Seit 1995 konnte mithilfe von Dieselantrieben der CO2-Ausstoß aller europäischer Fahrzeuge der BMW Group um über 41 %  ( Vergleich des durchschnittlichen CO2-Ausstoßes aller in der EU verkauften Neufahrzeuge der BMW Group in den Jahren 1995 und 2016) gesenkt werden. Motorisch bedingte Feinstaubemissionen reduzieren wir bereits seit über 10 Jahren mit serienmäßigen Partikelfiltern auf ein Minimum. Bei der Stickoxid-Reduktion haben wir bereits früh auf ein mehrstufiges Verfahren gesetzt, das heute allgemein als äußerst wirkungsvoll anerkannt ist.

 

 

 


 

Mehrstufige Abgasreinigung.

Stufe 1 Emissionsreduzierung im Motor

EMISSIONSREDUZIERUNG IM MOTOR.

In der Dieselmotorenentwicklung werden zugleich kontinuierlich die im Motor angewandten Technologien überarbeitet, um Antriebe noch leistungsstärker und gleichzeitig effizienter zu gestalten. Um den Ausstoß von Schadstoffen zu reduzieren, entwickeln die Ingenieure Brennverfahren und Hochdruckeinspritzung weiter. Sie optimieren die Abgasrückführung ebenso wie die Aufladung. Mit der Turboaufladung kann ein Teil der Abgasenergie rückgewonnen werden. Im Abgasturbolader befinden sich eine Abgasturbine und ein Verdichterrad auf einer gemeinsamen Welle. Der Abgasstrom treibt die Turbine an. Das Verdichterrad saugt Frischluft an und pumpt sie über einen Ladeluftkühler mit Überdruck in die Zylinder. Nach Single-, Bi- und Tri-Turbo hat die BMW Group den ersten Dieselmotor mit vier Turboladern entwickelt – den BMW TwinPowerTurbo Reihen-Sechszylinder-Dieselmotor im BMW 750d xDrive.

Stufe 2 Abgasrückführung

ABGASRÜCKFÜHRUNG.

Durch die Abgasrückführung wird Abgas am Auspuffkrümmer bei ganz genau definierten Betriebsbedingungen entnommen und dem Motor auf der Frischluftseite wieder zugeführt. Dadurch wird der Sauerstoffanteil in der Verbrennungsluft gesenkt. Es steht einerseits weniger Sauerstoff für die Bildung von NOx zur Verfügung. Andererseits läuft die Verbrennung langsamer ab, was die Spitzentemperaturen senkt. Die AGR ist daher eine sehr wirksame Methode zur Senkung der Stickstoffoxide. Bei unseren hochmodernen, abgasoptimierten Dieselmotoren ermöglicht die Digitale Diesel Elektronik (DDE) eine exakte Regelung und Überwachung der Abgasrückführung.

Stufe 2 Abgasrückführung

ABGASNACHBEHANDLUNG.

Die NOx-Emissionen erfordern zusätzlich zu den Maßnahmen im Motor eine aufwändige Abgasnachbehandlung.

Bei kleineren und mittelschweren Fahrzeugen kommt ausschließlich ein wartungsfreier NSC (NOx-Speicherkatalysator = Nitrogen Oxide Storage Catalytic Converter) zum Einsatz. Bei schweren Fahrzeugen ist aufgrund höherer Anforderungen die Kombination aus NSC und SCR-System (Selective Catalytic Reduction) verbaut. Hierbei wird das NOx-Reduktionsmittel „AdBlue“ zur Abgasnachbehandlung verwendet. Der SCR-Katalysator wandelt im Zusammenspiel mit der Abgastemperatur und dem Ammoniak aus dem AdBlue die giftigen Stickstoffoxide in die ungiftigen Komponenten Wasser und Stickstoff um.

 

„In der hitzigen Debatte wirkt es oft, als sei der Diesel technisch ausgereizt, ihn sauber zu bekommen schlicht unmöglich. Doch das ist falsch. BMW beispielsweise verbaut bei vielen Fahrzeugen ein Harnstoffsystem und einen Stickoxid-Speicher parallel und erzielt auch bei Straßenmessungen gute Werte.“

Spiegel Online, 03.08.2017

 

Emission im Durchschnitt nach Hersteller

Kraftstoffverbrauch und CO2-Emissionen

BMW 750d xDrive: Kraftstoffverbrauch in l/100 km (kombiniert): 6,4-6,2. CO2-Emission in g/km (kombiniert): 169-164.

 

Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO2-Emissionen und Stromverbrauch wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren VO (EU) 715/2007 in der jeweils geltenden Fassung ermittelt. Die Angaben berücksichtigen bei Spannbreiten Unterschiede in der gewählten Rad- und Reifengröße. Abbildungen zeigen Sonderausstattungen.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem 'Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen, bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH (DAT), Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen, und unter http://www.dat.de/angebote/verlagsprodukte/leitfaden-kraftstoffverbrauch.html unentgeltlich erhältlich ist.